Ist das Heimweh?

SA 4.45
SU 21.25
2 Bft aus Nord
(Werte Berlin)

Für E. Und für A. mit Liebe.
Und für alle, die Heimweh haben. Oder Sehnsucht. Oder beides.

Wenn eine_r geht, bleiben die anderen da. Und dauernd fragen sie sich: wieso eigentlich? Das können alle sich fragen, auch der oder die Gehende. Wenn man aus einem Kuchen ein Stück rausschneidet, ist er nicht mehr rund. Rund war er schöner, aber was soll man machen?

Wenn eine_r geht, und die anderen bleiben und die Gedanken aneinander sich unterwegs auf dem Weg treffen. Und sich grüßen.
Wenn der Gegangene die Anderen vor sich sieht, wie sie ihre Sachen DORT machen, wo man nicht ist. Wenn Realität sich in Erinnerung verwandelt. Wenn man sein Buch sinken lässt, aus dem Zugfenster schaut und seufzt. Wenn die Gebliebenen dem Gegangenen noch ein Glas hinstellen und einen Teller, aus Versehen. Wenn der schwere Koffer nicht die Treppe hoch will.
Wenn man sich das Licht vorstellen kann und den Geruch DORT. Wenn man sich DORT wohl gefühlt und wohlgefühlt hat. Und wenn man nicht weg, sondern lieber wieder hin möchte. Wenn das Herz schwer ist und man wie von Seilen gezogen wird. Sehnsucht ist die Schwester von Heimweh und sie halten zusammen wie Pech und Schwefel oder Schneeweißchen und Rosenrot.
Aber wir werden den Zweien gut zuhören, um zu wissen, wo wir sein wollen. Und wer. Und wenn alles gut geht, kann man ja
ΙΙ: wieder HIN fahren. Und wieder weg. Und wieder hin… :ΙΙ
Und immer nehmen wir was mit. Und immer lassen wir was DORT. Elektronenladung. Dafür sind wir Reisende.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>