Berlin, ohne Titel

SA 4.44 (!)
SU 21.25
2 Bft aus Nordwest
(Werte Berlin)

Es liegt sicher am Klima. Aus undeutlichen Gründen wird FrauFreitag mitten in Berlin morgens um 6 wach – nach nur wenigen Stunden Schlaf. Und das Schlimme ist: sie ist nicht nur wach, sondern munter. Augenzukneifen und sich weiter zurechtrücken hilft nichts, auch dem leisen Atmen des HerrnMontag zu lauschen schläfert sie nicht ein. Und als es doch fast gelingt, schreit irgendwo irgendein elektronisches Gerät und nach diesem Adrenalinstoß ist alles zu spät. Also Dusche und Klamotten und raus, wo schon seit Stunden alle Vöglein nach mir rufen. Der Himmel ist besonders hoch und klar und blau, die Luft genau richtig, die Vögel singen herrliche Lieder und fast alle in dieser Stadt schlafen noch. Toll. Mal schauen, ob’s im türkischen Supermarkt schon Simit gibt, wenn’s geht, warme.
Ja. Gibt es. Ich übe für den Türkei-Urlaub und kaufe alles, was mir gefällt. Und bekomme Lust, schon früh am Morgen was Leckeres zu Essen zu machen.
Man nehme:
Salatgurke, Granatapfel, Minze und Petersilie, Frühlingszwiebeln, Zitronensaft, Olivenöl, Salz, Pfeffer und was Süßes – ich nehme Pekmez.
Also emsige Küchentätigkeiten, Vorbereitungen, die Vögel singen laut und fröhlich in den 5.Stock und das Licht ist pure Verheißung. Salat ist fertig. Überraschung!

Viel später gehe ich wieder raus und das Bild hat sich verändert. Fast an allen Ecken stehen Menschen und es lärmt entsetzlich. Touristen verursachen Thrombosen, stehen 2 h bei Curry 36 an, um dann in die Berlinzugehhörigkeitswurst zu beißen. Oder sie bestellen 1m Pizza, weils so im ReiseFührer steht, atmen rotgesichtig und müssen sich die Hälfte einpacken lassen. Der Wirt macht sich lustig.
Ach ja, Berlin.
Das heißt auch, vergeblich zu versuchen, das aufgrund technischer Schwierigkeiten 1,5 h verspätete Kind1 mitm Wagen abzuholen . Denn ALLES ist gesperrt, weil ein Besuchsdiktator im Regierungsviertel mit Angela ne Molle trinken möchte. Und wer steht mit in der slow-motion Stadtrundfahrt? Genau. Wie kann man alle Hauptverkehrsadern abriegeln? Die Polizei hier weiß, wie man das macht, hat dicke Muskel und Westen, nimmt die Sache ernst und über allem kreisen aggressive Hubschrauber. Bei 30°C. Ein entspanntes Szenario, das Kind fährt, während wir stehen, mit der U-Bahn zum Basislager, wo wir uns bald treffen und zum Vergessen in den Park unter die Rosenbüsche gehen. Berlin, immer mal ne Reise wert.

Wie ich mehr oder weniger aus Versehen unlängst die Tauentzienstr. langgehe (Friedrich Bogislav von, 1710–1791, preußischer General, kein Fluss) und versuche, dabei ruhig weiterzuatmen, isses wieder wie Döblins Alexanderplatz. Und wer bin icke? Der Franz Biberkopp, der sich nich mehr zurecht findet.
Vor der schönen U-Bahn-Station Wittenbergplatz
http://de.wikipedia.org/wiki/U-Bahnhof_Wittenbergplatz
sitzt eine Bettlerin mit einem slavisch gebundenen Neugebornen und ich frage mich kurz, ob das Kind LEBT. Ein kleinerJunge, höchstens 4,  mit milchfarbener Haut im Matrosenanzug  (!), wird an der Hand von seinem Vater von den beiden 10jährigen weggezerrt, die ihr Geld mit Saxophonspielen verdienen. Damen schauen sich die Swarowski-Auslagen an. Ein muskulöser Reicher im Sportaffenkostüm schiebt sein Fahrrad mit wadendicken Reifen durch die Menge und schaut zufrieden. Auf der Fahrbahn lautes Gehupe aus Porschen, eine PorscheHochzeit will  mir scheinen. Wo kommen all diese Leute her und was treibt sie um?? Haben die nix zu tun? Wer passt auf die Kinder auf, gießt die Blumen und macht das Essen? Ich drehe ab, will wieder in die U-Bahn, muss mich in Sicherheit bringen und bin außerdem verabredet. Die Bettlerin hat jetzt ein 3 jähiges Mädchen auf dem Schoß – oh Gott, ist so viel Zeit vergangen? Bin ich durch ein Wurmloch gepurzelt? In der U-Bahn: neue Idee. Rückbau aller das Auge beleidigender Elemente, die diesen wirklich gelungenen Bau verschandeln. Rot-Gelbe SOS-Säulen, Versorgungsautomaten, Werbung, die für Produkte wirbt, die es 1920 noch nicht gab. Die Welt könnte so schön sein. Wir müssen nur was dafür tun. Ich nehme morgen den Werkzeugkoffer mit und beginne mit der Demontage.

 

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>